Tipps - Ernährung

Ein paar Tipps zur Ernährung

1.    Die Kalorienzufuhr sollte der körperlichen Arbeit angemessen sein (Grundumsatz + Leistungsumsatz). Ihr Trainer hilft Ihnen gerne, diese genau zu bestimmen.
2.    Wenig, möglichst keine „leeren“ Kalorien zu sich nehmen (z.B. Lebensmittel, die industriell bearbeitet wurden, wie u.a. Auszugsmehle oder Zucker).
3.    Vermeidung von Fleisch und Wurstwaren. Man sollte diese max. an zwei oder drei Tagen pro Woche zu sich nehmen.
4.    Grundsätzlich Fett reduzieren und vor allem die versteckten Fette in Käse, Wurst etc. beachten. Am besten hauptsächlich Fette verwenden, die mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren versehen sind, wie z.B. Sonnenblumen, Soja-, Maiskeim- oder Distelöl.
5.    Die Kochsalzzufuhr verringern, da Salz Wasser bindet. Vollkornprodukte bevorzugen, z.B. Reis, Nudeln, Brot, etc., da sie einen hohen Anteil an Ballaststoffen enthalten.
6.    Frischkostanteil erhöhen, vor allem mehr Obst und Gemüse essen (wegen der Vitamine!).
7.    Eiweißzufuhr aus Kartoffeln und Hülsenfrüchten vorziehen.
8.    Mehr Trinken! (Sportler mindestens 2,5 Liter pro Tag). Vor und während des Trainings Elektrolytgetränke bevorzugen.
9.    Vor, während und nach dem Training nur leicht verdauliche Kost, z.B. Energieriegel, Eiweiß-Shakes, Bananen oder Vollwertkekse.
10.    Bei Kraft- und Ausdauertraining sind Eiweiß-, Vitamin- und Mineralstoffzugaben empfehlenswert.


Wenn Sie Interesse an einem Ernährungs-Check oder Plan haben, ist unser Trainer immer für Sie da.